Raubkatzenspuren
               Cheetah Experience

Riana van Nieuwenhuizen mit Cheetah-Cub
© Cheetah Experience

Riana van Nieuwenhuizen gründete 2006 in Südafrika das Cheetah Experience mit dem Ziel, verletzte in der Wildnis aufgegriffene Geparde zu pflegen und sie anschließend wieder in der Wildnis auszusetzen. Zudem züchtet Cheetah Experience auch Geparde. Auch für Forscher und Wissenschaftler ist Cheetah Experience ein geeigneter Ort, um das Verhalten der Raubkatzen zu studieren. Riana ist eine sehr außergewöhnliche Frau mit der begnadeten Gabe, sich tief in die Seele der Raubtiere hineinzuversetzen. Sie ist sehr herzlich mit einem sehr großen Herz für Tiere.


© Cheetah Experience

Bei Riana gibt es unter den Tieren keine Rivalität oder Feindschaft. Löwen, Tiger, Geparde, Wölfe, Servale und Karakale leben friedlich zusammen. Des Weiteren bemüht sich Cheetah Experience, der Bevölkerung die faszinierenden Raubkatzen nahezubringen und diese zu Schutzmaßnahmen zu bewegen. Viele Schulklassen besuchen das Geparden Schutzcenter nicht nur, um den Raubkatzen ihrer Heimat hautnah zu begegnen, sondern auch, um Raubtieren wie Wölfe und Tiger, die auf anderen Kontinenten beheimatet sind, von Angesicht zu Angesicht gegenüberzustehen.

Cheetah Experience beheimatet: 10 Geparden, 5 Löwen, 2 Leoparden, 2 Wölfe, 2 Servale, 3Tiger, 2 Karakale.

 

                                       ©  aller Fotos by Cheetah Experience, Riana van Nieuwenhuizen

Weitere Texte und Fotos über Riana sind unter der unter der Rubrik "Zeit für Geparden" zu finden.
                                                                                                                                    Leben für Geparden >>

© 2010 - 2016 by gepardenwelt